tus
tus
 


Geschäftsstelle

Lipschitzallee 29 (Sportplatz)
12351 Berlin
Telefon: (030) 687 57 56

Geschäftszeit
Donnerstag
19:00 – 21:00 Uhr





Wir sind Medienpartner von


2. VOLVO Tierparklauf Berlin 2013

 

Einen Teilnehmerrekord gab es am Sonntag beim VOLVO-Tierparklauf: Genau 3.794 Athleten wurden bei der zweiten Auflage des Rennens registriert. Dies bedeutete eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr von über 25 Prozent. Gelaufen wurden über 5,65 und 10 km. Über die kürzere Distanz gingen dabei deutlich mehr Frauen als Männer an den Start, was sehr selten ist bei einem deutschen Straßenlauf. Im Ziel wurden über 5,65 km rund 600 Frauen registriert gegenüber 450 Männern.

 

Aufgrund der großen Nachfrage fanden jeweils zwei Läufe über 5,65 und 10 km statt. Jeder Kilometer der Strecke wurde durch ein Kilometerschild gekennzeichnet. Die 5 km-Läufer und –Walker laufen die 2,82 km Runde zweimal. Der ursprüngliche Streckenverlauf auf dem ersten Streckenabschnitt musste aufgrund von sensiblen Tieren in Streckennähe kurzfristig verlegt werden und ist nun 300 m länger – die Gesamtstrecke für die 5 km-Läufer beträgt daher 5,65 km. Die 10 km-Läufer laufen zunächst die 4,36 km-Runde und gehen dann zweimal die kleine Runde über 2,825 km. Die Strecke beträgt somit genau 10 km.

 

Im 5,65-km-Rennen erzielte Marcel Lehmberg (SCC Berlin) mit 17:52 Minuten die schnellste Zeit. Er siegte deutlich vor Daniel Naumann (Asics Frontrunner/18:33) und Holger Kühne (SV Turbine Neubrandenburg/19:31). Sehr erfreulich das Abschneiden der drei TUSSIES. Marco Thieme wurde Gesamt 16 und gewann die M 40 in erstklassigen 22:04 min, wobei sein erster Kilometer in 3:37 min. sehr schnell war. Sein Sohn Jannik (U16) kam in 23:13 min. als Gesamt 26 (U16 Platz 2) nur ein wenig später hinter ihm ins Ziel. Andrej Woiczik (M45) lag bis zum km 4 (15:59 min.) gut auf Kurs, brach aber leider zum Schluss mächtig ein, war aber mit Gesamtplatz 30 (AK 45-Platz 6) in 23:29 min. zufrieden.

Im Rennen der Frauen siegte Cathleen Habermann in 21:45 Minuten. Die zweitschnellste Zeit erzielte die Siegerin des anderen 5,65-km-Rennens, Laura Pahnke (24:08). Dritte wurde Anna Scheer (alle vereinslos) mit 24:37.

 

Über die 10-km-Strecke gab es einen souveränen Sieger: Christian Krannich lief nach 32:26 Minuten ins Ziel am Schloss Friedrichsfelde. Rang zwei belegte Marco Appler (beide vereinslos) mit 35:37 vor Marcus Gawlik (TVB 09/35:46). Ebenso groß war der Vorsprung der schnellsten Frau: Karsta Parsiegla (SCC Berlin) blieb mit 39:17 Minuten als einzige unter 40 Minuten. Ihr folgten Marie Hauer (42:31) und Nicola Streit (beide vereinslos/43:16).

 

In das 5,65-km-Rennen war auch eine Generationenwertung integriert. Hier bildeten zwei Läufer aus verschiedenen Generationen ein Team. Es gab drei verschiedene Wertungen: Kind und Erwachsener, Jugendlicher und Erwachsener sowie zwei Erwachsene. Ergebnisse der Generationenwertungen finden sich online unter: www.berlin-läuft.de. Marco & Jannik wurden in dieser Wertung hervorragende Zweite.

 

Die Strecke des Rennens, die ausschließlich durch den Berliner Tierpark verlief, führte unter anderem vorbei an Büffeln, Gazellen, Zebras, Nashörnern, Wasserböcken, Ziegen und Dromedaren.

Die Veranstaltung war erstklassig organisiert und belebt die Berliner Laufszene immens. Für den Schreiber dieser Zeilen ist dieser Streckenverlauf einer der Schönsten in Berlin und Brandenburg.

 

Das nächste Rennen von BERLIN LÄUFT ist der ASICS Grand 10. Deutschlands schnellstes 10-km-Rennen wird am 13. Oktober vor dem Schloss Charlottenburg gestartet. Die Strecke führt durch die westliche Berliner City und auch hier ein Stück durch den Zoo. Anmeldungen sind nach wie vor online möglich

 

Bericht: Andrej Woiczik, TuS Neukölln

 
Kleingarten